Referenzbild Referenzbild

01.11.2018

BASELINK ALLSCHWIL, LANDSCHAFTSARCHITEKTUR IN ANSPRUCHSVOLLEM UMFELD

Unterteilt in die 4 Blöcke entwickelt sich auf der Achse zwischen Basel und Allschwil eine szenographische Abfolge unterschiedlicher Grünräume, welche die Baumstellung im Raster als Gemeinsamkeit haben. Angelehnt an die landschaftlichen Gegebenheiten des Bachgrabengebietes entwickeln die Planer jahreszeitlich attraktive und mehrheitlich standortgerechte Vegetationsbilder, welche mit vereinzelt exotischen Pflanzenarten in einen spannungsvollen Dialog treten.

Die spezifischen Raumsequenzen entstehen abgestimmt auf die umgebenden Gebäude und bieten deren Nutzer hochstehende Aufenthalts- und Pausenräume im Freien. Mit der Baueingabe des Projekts GRID von Senn Resources und Herzog & de Meuron in Block B erfährt der Zentrale Grünraum seine Initialzündung. Gemeinsam mit den Baurechtsnehmern, Landeigentümern und Architekten vernetzen die Landschaftsarchitekten die einzelnen Baufelder in den kommenden Jahren zu einem zusammenhängenden, grünen Life – Science Campus vor den Toren Basels.

 

AuftraggeberBürgerspital Basel, Diverse Baurechtsnehmer
Architektur A1Goldbeck Rhomberg, St. Gallen
Architektur A3Kunz Mösch Architekten, Basel
Architektur B1-B4Herzog & de Meuron, Basel
Architektur D1Goldbeck Rhomberg, St. Gallen
Architektur D3Monoplan, Zürich
Architektur D2,D4Herzog & de Meuron, Basel



<< zurück